Willkommen auf der Internetseite der St. Martini Kirchengemeinde Estebrügge

Gottesdienste in Estebrügge

(Stand 6.6.2021)

Gottesdienste finden wieder regelmäßig  unter Einhaltung aller Hygieneregelungen statt – so lange die Inzidenz unter 100 liegt.

Ob die weitere Gottesdienste coronabedingt tatsächlich stattfinden können, kann man hier auf der Internetseite lesen und der Tageszeitung entnehmen. Sie können auch im Kirchenbüro oder bei der Pastorin anfragen.

Bei gutem Wetter werden die Gottesdienste nach draußen an die Südseite der Kirche verlegt. Wie schön es ist, dort Gottesdienst zu feiern, hat die Kirchengemeinde schon im letzten Sommer erlebt. Für die Gottesdienste draußen wurden zusätzliche Klappstühle angeschafft, damit alles schnell aufgebaut werden kann. Je nach Wetter und Vorliebe kann man Platz in der Sonne oder im Schatten der Bäume nehmen. Draußen darf die Gemeinde gemeinsame Lieder singen. Bei Gottesdiensten in der Kirche werden in der Regel musikalische Beiträge zu hören sein – Sologesang, ein Gesangsquartett, Instrumentalmusik. Dazu werden kurzfristig Informationen hier auf der Internetseite bekanntgegeben.

Offene Kirche
Bis Ende Oktober ist die Kirche wieder täglich von ca. 10 - 18 Uhr für Besucher geöffnet.

In der Kirche muss eine FFP2-Maske oder eine medizinischen OP-Maske getragen werden (vor Ort vorhanden) und die Abstandsregel muss jederzeit eingehalten werden. Siehe weitere Infos zu den Regelungen in der Kirche hier unten.

Gottesdienstbeginn ab 2021 um 11 Uhr

Wir passen den Beginn unserer sonntäglichen Gottesdienste an das Familienleben der Gemeindemitglieder an und laden Sie ab Januar 2021 morgens eine Stunde später als gewohnt – also um 11 Uhr – zum Gottesdienst ein. So ist genug Zeit, mit einem gemütlichen Frühstück in den Sonntag zu starten und im Anschluss den Gottesdienst zu besuchen. Die positiven Rückmeldungen zu den Sommerkirchengottesdiensten, die wir dieses Jahr angeboten haben, haben uns ermutigt, den späteren Beginn anzubieten.

360°-Fotos aus der Kirche

In Verbindung mit der anstehenden Putzsanierung wurden einige Spezialaufnahmen erstellt. Die 360°-Fotos erlauben es, vom Sofa zu Hause aus den Blick in alle Richtungen in der Kirche schweifen zu lassen.
Vielen Dank an Rolf Birlenbach (www.birlenbach.net) für die Aufnahmen und für das Bereitstellen der Fotos.

Hier geht es zu den Bildern

Gottesdienste in der St. Martini Kirche in Zeiten der Coronapandemie

(Letzte Aktualiesierung 28.03.2021)
Der Abstand zwischen den Teilnehmern muss bei den Gottesdiensten zu jeder Zeit 1,5 m in alle Richtungen betragen. Personen, die zu einem Haushalt gehören + zwei weitere Personen brauchen die Abstandsregel untereinander nicht einzuhalten. Nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Hausstand. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nicht eingerechnet.

Bis zu 50 Leute können am Gottesdienst teilnehmen.

In einer Bankreihe in der St. Martini Kirche finden drei Einzelpersonen mit 1,5 m Abstand oder Personen, die zu einem Haushalt gehören + zwei weitere Personen, Platz. Nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Hausstand. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nicht eingerechnet. Jede 2. Reihe wird freigelassen, um den Abstand zwischen sitzenden Gruppen sicherzustellen.

Um den bestmöglichen Schutz vor Ansteckung zu gewährleisten, werden weitere Hygiene-Maßnahmen umgesetzt:
· Die Teilnehmer müssen eine medizinische OP-Maske oder eine FFP2-Maske vor, nach und während des gesamten Gottesdienstes sowie in Eingangsbereichen und auf Parkplätzen tragen (vor Ort vorhanden).
· Hand-Desinfektionsmittel steht bereit.
· Gemeinsames Singen ist ein wichtiges Element unserer Gottesdienste. Das Singen führt aber zu einer hohen Abgabe von Aerosolen und erhöht das Infektionsrisiko. Von daher muss leider auf Gemeindegesang innerhalb der Kirche und in der Kapelle verzichtet werden – aber nicht auf Musik. Mitsummen ist erlaubt.
· Wer an sich selbst Krankheitssymptome feststellt, wird gebeten, nicht am Gottesdienst teilzunehmen, um sich und andere zu schützen.

Taufen, Trauungen und Trauerfeier in der St. Martini-Kirchengemeinde in Zeiten von Corona

(Letzte Aktualiesierung 28.03.2021)
Taufen werden nach Vereinbarung in gesonderten Gottesdiensten mit jeweils eine Familie und ihre Gäste gefeiert. Ansonsten gelten die gleichen Regelungen wie für Gottesdienste im Allgemeinen (siehe oben auf dieser Seite).

Für Trauungen gelten die gleichen Regelungen wie für Gottesdienste im Allgemeinen (siehe oben auf dieser Seite).

Trauerfeier in der Kapelle
Bei Trauerfeiern in der Kapelle dürfen bis zu 25 Leute teilnehmen.
In einer Bankreihe in der Kapelle können zwei Einzelpersonen mit 1,5 m Abstand oder Personen zusammensitzen, die zu einem Haushalt gehören + zwei weitere Personen. Nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Hausstand. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nicht eingerechnet.
Jede 2. Reihe wird freigelassen, um den Abstand zwischen sitzenden Gruppen sicherzustellen.

Trauerfeier in der Kirche
Bei Trauerfeiern in der Kirche dürfen bis zu 50 Leute teilnehmen.

In einer Bankreihe in der St. Martini Kirche können drei Einzelpersonen mit 1,5 m Abstand oder Personen zusammensitzen, die zu einem Haushalt gehören + zwei weitere Personen. Nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Hausstand. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden nicht eingerechnet.
Jede 2. Reihe wird freigelassen, um den Abstand zwischen sitzenden Gruppen sicherzustellen.

Hygienemaßnahmen in der Kirche und in der Kapelle
Um den bestmöglichen Schutz vor Ansteckung zu gewährleisten, werden weitere Hygiene-Maßnahmen umgesetzt:
· Die Teilnehmer müssen eine medizinische OP-Maske oder eine FFP2-Maske vor, nach und während des gesamten Gottesdienstes sowie in Eingangsbereichen und auf Parkplätzen tragen (vor Ort vorhanden).
· Hand-Desinfektionsmittel steht bereit.
· Gemeinsames Singen ist ein wichtiges Element unserer Gottesdienste. Das Singen führt aber zu einer hohen Abgabe von Aerosolen und erhöht das Infektionsrisiko. Von daher muss leider auf Gemeindegesang innerhalb der Kirche und in der Kapelle verzichtet werden – aber nicht auf Musik. Mitsummen ist erlaubt.
· Wer an sich selbst Krankheitssymptome feststellt, wird gebeten, nicht am Gottesdienst teilzunehmen, um sich und andere zu schützen.

Gesprächsangebot

Wenn Ihnen die Decke zu Hause auf den Kopf fällt oder Sie gern Ihre Gedanken und Sorgen mit jemandem teilen möchten, rufen Sie gerne bei mir an.
Pastorin Agnethe Krarup – Tel. 04162 911 451

Hilfsangebot des Sportsvereins

Die Kirchengemeinde begrüßt das Hilfsangebot vom Sportverein ASC
– und ist unterstützend tätig.

Mehr dazu lesen

Videogottesdienst und Impulse in Zeiten von Corona

Termine

Themen