Willkommen auf der Internetseite der St. Martini Kirchengemeinde Estebrügge

Gottesdienst – mal anders! Besinnliche Abendstunde im Kerzenlicht am 30. Januar um 17 Uhr

Mitten im tiefen Winter laden wir zu einem Lichtergottesdienst ein. Erleben Sie einen Gottesdienst für alle Sinne in der durch Kerzen erleuchteten Kirche – ein Lichtblick in der dunklen Jahreszeit.
Die Gottesdienste – mal anders! werden mit Neugier und Experimentierfreude entwickelt. Ungewöhnliche Formen kommen zum Tragen.
Wenn es coronabedingt möglich ist, wird im Anschluss an den Gottesdienst hinten in der Kirche zu einem Getränk eingeladen.
Das Vorbereitungsteam

Gottesdienste in Estebrügge in Zeiten der Corona-Pandemie

(Aktualisiert am 12.1.2022)

In dieser Zeit finden Gottesdienst in der Regel jede zweite Woche statt. Ob die Gottesdienste tatsächlich stattfinden, können Sie kurzfristig hier auf der Internetseite und in der Zeitung lesen.

Es gelten die Regelungen der niedersächsischen Corona-Verordnung und die Empfehlungen der Landeskirche.

3G in den Gottesdiensten
In den Gottesdiensten in der Kirche in Estebrügge gilt die 3G-Regelung. Zugelassen sind danach ausschließlich Personen, die geimpft oder genesen sind oder ein negatives Testergebnis vorweisen (PoC-Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden gültig/PCR-Test maximal 48 Stunden gültig). Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind von der 3G-Regelung ausgenommen.

Abstand: 1,5 Meter werden durchgängig eingehalten außer zwischen Personen, die als Gruppe den Gottesdienst besuchen. In einer Bankreihe in der St. Martini Kirche finden drei Einzelpersonen mit 1,5 m Abstand. Jede 2. Reihe wird freigelassen, um den Abstand zwischen sitzenden Gruppen sicherzustellen. Somit finden in der Kirche mindestens 90 Leute Platz. In einer Reihe können bis zur neun Leute sitzen, die zu einer Gruppe gehören.

Masken: werden durchgängig getragen, nach Möglichkeit FFP2-Standard. Wenn die Anzahl der Gottesdienstbesucher nicht so groß ist, kann am Platz die Maske abgenommen werden.

Gemeindegesang: deutlich eingeschränkt, in Innenräumen nur mit Maske.

Hand-Desinfektionsmittel steht bereit.

Wer an sich selbst Krankheitssymptome feststellt, wird gebeten, nicht am Gottesdienst teilzunehmen, um sich und andere zu schützen.

Taufen, Trauungen und Trauerfeier in der St. Martini-Kirchengemeinde in Zeiten von Corona

(Letzte Aktualiesierung 12.1.2022)
Taufen werden nach Vereinbarung in gesonderten Gottesdiensten mit jeweils eine Familie und ihre Gäste oder in den Gemeindegottesdiensten gefeiert. Ansonsten gelten die gleichen Regelungen wie für Gottesdienste im Allgemeinen (siehe oben auf dieser Seite).

Trauungen
Es gelten die gleichen Regelungen wie für Gottesdienste im Allgemeinen (siehe oben auf dieser Seite).

Trauerfeier in der Kapelle und in der Kirche
Bei Trauerfeiern in Estebrügge gilt die 3G-Regelung. Zugelassen sind danach ausschließlich Personen, die geimpft oder genesen sind oder ein negatives Testergebnis vorweisen (PoC-Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden gültig/PCR-Test maximal 48 Stunden gültig). Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind von der 3G-Regelung ausgenommen. Gemeindegesang ist möglich (mit Maske).

Bei einer Trauerfeier in der Kirche oder der Kapelle ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt durch die Zahl der zur Verfügung stehenden Sitzplätze unter Berücksichtigung der Abstandsempfehlung.
Abstand: 1,5 Meter werden durchgängig eingehalten außer zwischen Personen, die als Gruppe den Gottesdienst besuchen. Jede 2. Reihe wird freigelassen, um den Abstand zwischen sitzenden Gruppen sicherzustellen.
Bei Trauerfeiern in der Kapelle finden somit zwischen 30 und 40 Leute Platz.
In der Kirche finden mindestens 90 Leute Platz. In einer Reihe können bis zur neun Leute sitzen, die zu einer Gruppe gehören.

Masken: werden durchgängig getragen, auch am Platz, nach Möglichkeit FFP2-Standard.

Hand-Desinfektionsmittel steht bereit.

Wer an sich selbst Krankheitssymptome feststellt, wird gebeten, nicht am Gottesdienst teilzunehmen, um sich und andere zu schützen.

 

Sanierung des Estebrügger Friedhofs hat begonnen

Im Herbst/Winter 2021/22 finden Sanierungsarbeiten auf dem Friedhof statt. Dadurch wird der Zugang zu Gräbern und die Überquerung des Friedhofs zeitweise nicht möglich sein. Wir freuen uns, dass der Friedhof bald in einen würdevollen und ansprechenden Zustand versetzt wird, und bitten um Ihr Verständnis.
Weitere Infos zur Friedhofssanierung finden Sie hier auf der Seite unter Friedhof/Bestattungen.
Der Kirchenvorstand

 

Gottesdienstbeginn ab 2021 um 11 Uhr

Wir passen den Beginn unserer sonntäglichen Gottesdienste an das Familienleben der Gemeindemitglieder an und laden Sie ab Januar 2021 morgens eine Stunde später als gewohnt – also um 11 Uhr – zum Gottesdienst ein. So ist genug Zeit, mit einem gemütlichen Frühstück in den Sonntag zu starten und im Anschluss den Gottesdienst zu besuchen. Die positiven Rückmeldungen zu den Sommerkirchengottesdiensten, die wir dieses Jahr angeboten haben, haben uns ermutigt, den späteren Beginn anzubieten.

Gesprächsangebot

Wenn Ihnen die Decke zu Hause auf den Kopf fällt oder Sie gern Ihre Gedanken und Sorgen mit jemandem teilen möchten, rufen Sie gerne bei mir an.
Pastorin Agnethe Krarup – Tel. 04162 911 451

360°-Fotos aus der Kirche

In Verbindung mit der anstehenden Putzsanierung wurden einige Spezialaufnahmen erstellt. Die 360°-Fotos erlauben es, vom Sofa zu Hause aus den Blick in alle Richtungen in der Kirche schweifen zu lassen.
Vielen Dank an Rolf Birlenbach (www.birlenbach.net) für die Aufnahmen und für das Bereitstellen der Fotos.

Hier geht es zu den Bildern

Themen